Der Steinmanndli-Klub, Sachseln

steinmanndliklub.jpg

Auch Steinmänner könnten Geschichten erzählen… Mit einem Lausbubenstreich hatte es begonnen. Jetzt sind seither bereits 50 Jahre vergangen.

Das Sägemehl
Aus Sägemehl lässt sich kein Steinmann bauen, aber so nahm die Geschichte ihren Anfang. AufbauEs gibt in Obwalden eine Tradition (die auch heute noch lebt): Wenn man erfährt, dass zwei sich gern haben, so legt man in der Walpurgisnacht eine Sägemehlspur von einem Haus zum anderen. So geschah es im Jahre 1965. Dummerweise lag das eine Ende der Spur bei einer verheirateten Frau. Das sorgte für heisse Köpfe. Nach einiger Zeit wurde die Sache ruchbar, die beiden Sünder mussten vor den Friedensrichter.

Wie alles begann...
Wie alles begann…

Der Richterspruch

Richterspruch

Der weise Mann verurteilte die zwei Burschen, 20 Franken für eine gute Tat im öffentlichen Interesse zu investieren.

2. Mahnung
Die 2. Mahnung…

AufbauDie beiden schlugen vor, auf dem höchsten Berg Sachselns, dem Brünighaupt, ein neues Steinmanndli zu bauen. Einige weitere junge Männer halfen mit und trugen das nötige Material auf den Berg. Bald stand das Werk, versehen mit einem Kasten für das Gipfelbuch. Das Steinmanndli wurde feierlich eingeweiht, und die Anwesenden wurden sich einig, jedes Jahr hier oben nach dem Rechten zu schauen.

Der Hauptmann
50 Jahre HauptmannEiner der Sünder wurde als Hauptmann gewählt – und er ist es auch nach 50 Jahren noch immer mit Freude. Er ruft die inzwischen rund 25 Mitglieder jeweils für die Walpurgisnacht zusammen, koordiniert die freiwilligen Einsätze zu Gunsten der Allgemeinheit und leitet die Hauptversammlung im September – bei gutem Wetter auf dem Brünighaupt. An der Hauptversammlung werden auch neue Mitglieder aufgenommen, sofern sie die Probezeit bestanden haben. Heute sind erfreulich viele junge Mitglieder dabei. Frauen haben bis heute keinen Zugang.

50 Jahre Steinmanndli-Klub
50 Jahre Steinmanndli-Klulb: Ernst Spichtig mit der neuen Sitzbank von Edi Glois beim Mittelpunkt der Schweiz.

Ein Wechsel steht bevor
Lesen Sie hier mehr dazu…